Gratulation zum Preis für familienfreundliches Unternehmen

Bürgermeister Simon Hartmann und Wirtschaftsförderin Christiane Unger freuen sich, dass ein Northeimer Unternehmen den Preis des Landkreises Northeim in der Kategorie „Mittleres Unternehmen“ letztes Jahr im Oktober gewonnen hat.

von rechts nach links: Bürgermeister Simon Hartmann gratuliert Geschäftsleiterin Irina Niesen gemeinsam mit Wirtschaftsförderin Christiane Unger zum Preis des familienfreundlichen Unternehmens im Landkreis Northeim (Foto. StadtNortheim)

Seit 1984 ist die Zentrale Abrechnungs-Dienst GmbH (ZAD) in Northeim ansässig. Angefangen hat das Unternehmen in der Breiten Straße 59. Heute ist das modern aufgestellte Unternehmen auf über 100 Mitarbeiter angewachsen und ist Spezialist für Abrechnungen im Gesundheitswesen, wie zum Beispiel Pflegedienste oder private Krankentransportunternehmen.

Bürgermeister Simon Hartmann und Wirtschaftsförderin Christiane Unger freuen sich, dass ein Northeimer Unternehmen den Preis des Landkreises Northeim in der Kategorie „Mittleres Unternehmen“ letztes Jahr im Oktober gewonnen hat. Geschäftsleiterin Irina Niesen ist besonders stolz auf ihre Mitarbeiter. Die meisten von ihnen sind schon viele Jahre bei der ZAD beschäftigt. Die Idee sich für den Preis des familienfreundlichen Unternehmens im Landkreis Northeim zu bewerben kam aus den Reihen der Mitarbeiterschaft.

Den Mitarbeitern werden bei der ZAD viele verschiedene Arbeitszeitmodelle geboten. Ob Elternzeiten, Pflegezeiten von Angehörigen oder Altersteilzeitmodelle. Frau Niesen ist es wichtig, dass für jeden Mitarbeiter eine indivduelle Lösung gefunden wird, die auf die persönliche Situation angepasst ist. Auch ist es kein Hinderungsgrund als Teilzeitkraft eine Führungsposition auszuüben. Mit dem Standort Northeim ist die ZAD sehr verbunden. Die meisten Mitarbeiter kommen aus dem näheren Umkreis und das Unternehmen engagiert sich auch in der Förderung örtlicher Vereine.