Neue Wirtschaftsförderin für die Stadt Northeim

Die Stadt Northeim hat eine neue Mitarbeiterin. Seit Anfang September verstärkt Christiane Unger die Verwaltung im Bereich Wirtschaftsförderung und Fördermittelmanagement.

Das Bild zeigt Christiane Unger, Wirtschaftsfördrin der Stadt Northeim

Foto: „Kerstin Keysers Fotografie“, Wirtschaftsförderin Christiane Unger

Ziel der neu geschaffenen Stelle ist es, die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Northeim zu steigern. Frau Unger ist zentrale Ansprechpartnerin für  Gewerbetreibende und Unternehmen. Sie vermittelt freie Gewerbeflächen und setzt sich für Vernetzung und Kooperationen unter den Northeimer Betrieben ein. Dabei wird Frau Unger eng mit dem bestehenden Stadtmarketing Northeim e.V. und der Touristik Northeim e.V. zusammenarbeiten.

"Wir werden das Thema Standortmarketing in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten engagiert angehen. Hierzu gehören unter andererem die Vorhaben "Industriegebiet West", Fokussierung von Ansiedlungsfragen sowie Werbung für den Wirtschaftsstandort Northeim", betont Bürgermeister Simon Hartmann.

Die 33-Jährige bringt durch ihr Studium des öffentlichen Managements in Osnabrück umfangreiche Kenntnisse in Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung mit. Erste Berufserfahrung hat sie in der Öffentlichkeitsarbeit und Leitung eines Gästebetriebes gesammelt. Die letzten fünf Jahre war Frau Unger als Wirtschaftsförderin der Gemeinde Neuried bei München tätig. Nun hat es die gebürtige Hannoveranerin von Bayern wieder nach Niedersachsen gezogen. Frau Unger freut sich auf die neue berufliche Herausforderung und die Zusammenarbeit mit Gewerbetreibenden und regionalen Netzwerken.