2000 Besucher_innen beim Forest Rock Festival

Mit dem Verlauf des kürzlich stattgefundenen „Forest Rock(t)“ Festival war das Orga-Team des Kinder- und Jugendkulturzentrums Alte Brauerei sehr zufrieden. Bereits zum dritten Mal fand das Kinder- und Jugendfestival auf der Northeimer Waldbühne statt. Mit veränderten Abendkonzept mit einer Liedermacherin und einem DJ war es gelungen, dieses Jahr mehr Jugendliche zu erreichen als in den letzten beiden Jahren.

Foto: Von links nach rechts: Björn Henkel, Vorstandsmitglied der VR-Bank, Marianne Olliges, Simon Hartmann (Stadt Northeim), Robin Hillebrecht, Regionaldirektor der VR-Bank Mitte, die Unternehmskommunikatorin Simone Sommer der VR-Bank Mitte sowie Stefan Loheide (Stadt Northeim), Foto: Benjamin Hessner

Auf der Bühne wurde das Festival von „Songs für coole Kids“ eröffnet, gefolgt von zwei Nachwuchsbands aus der Alten Brauerei: Two times louder und The Crew. Das Bühnenprogramm am Nachmittag wurde von Delta Constellations aus Göttingen komplementiert, bevor mit der Band „Paint the Sky“ aus Osterode der Übergang zum Jugendprogramm startete.

Von 15.00 bis 18.00 Uhr gab es ein großartiges Kinderfest mit tollen Großspielgeräten - u.a. einem Bungee-Run der Feuerwehr sowie einer Hüpfburg der Firma Bäucke. Kreativangebote des Café Dialogs der Werk-statt-Schule e.V. und Mitmachaktionen der Initiative für einen Waldkindergarten sowie einem Lesepavillon des EPIZ aus Göttingen, in dem vielfältige und diverse Kinder- und Jugendbücher vorgestellt wurden, sorgten für Begeisterung.

Im Abendprogramm war die Liedermacherin Maivas aus Mannheim zu hören. Ihr energiegeladener Auftritt sorgte für tolle Stimmung auf der Waldbühne. Zum Schluss spielte in diesem Jahr als Headliner der international bekannte DJ Mike Candys aus Zürich, der eine „super Party“ auf der Waldbühne veranstalte.

Ein besonderer Dank seitens der Stadt Northeim gilt dem Hauptsponsor, der VR-Bank Mitte eG, die einen Spendenscheck in Höhe von 16.500 € überreichte. Ein herzlicher Dank geht auch an die Unterstützer_innen und Sponsor_innen (https://forest-rock.de/foerderung-und-sponsoring/) und vor allem an die vielen ehrenamtlichen Helfer_innen, die das Festival erst möglich gemacht haben.

Fotos vom Forest Rock(t) 2024 gibt es unter folgendem Link:https://flexjamin.pixieset.com/forestrockfestival2024/