Bürgerbüro erhält Aufrufsystem

Im Laufe des ersten Jahres, nach dem Umzug des Bürgerbüros, zeigte sich, dass Besucherinnen und Besucher nicht die Wartezone nutzen, sondern im Eingangsbereich stehen bleiben. Abhilfe schafft jetzt ein Kundenaufrufsystem, das seit Ende Oktober in Betrieb genommen wurde und rund 7.000 € gekostet hat.

Das Bild zeigt das neue Aufrufsystem. Foto: Julia Hoffmann, von links nach rechts: Andreas Lüer, Thorsten Wagner, Julia Hoffmann und Marlis Wendt.

Das Bild zeigt das neue Aufrufsystem. Foto: Julia Hoffmann, von links nach rechts: Andreas Lüer, Thorsten Wagner, Julia Hoffmann und Marlis Wendt.

Im rechten Eingangsbereich des Bürgerbüros befindet sich ein Automat für das Ziehen der Aufrufnummer. Anschließend können sich die Besucherinnen und Besucher in die mit Sitzplätzen ausgestatte Wartezone begeben und über einen Monitor verfolgen, wann ihre entsprechende Nummer aufgerufen und einem entsprechenden Arbeitsplatz zugewiesen wird.
Aufgrund der aktuellen Corona Beschränkungen wird das Publikum jedoch derzeit gebeten, im Eingangsbereich oder bei hohen Publikumsaufkommen vor der Tür zu warten. Sobald ein Arbeitsplatz frei ist, holt die- oder derjenige Mitarbeiter/in die Person ab. Durch die Ticketvergabe ist dabei jedoch die korrekte Reihenfolge jederzeit gewährleistet.