Medientipp September

In diesem Monat gibt es ausnahmsweise zwei Tipps. Der erste ist ein Bilderbuch für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren. Der zweite Tipp ist ein Film, der auch zur Unterrichtsgestaltung in Schulen eingesetzt werden kann.

Rafik Schami und Ole Könnecke: Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

Hanser Verlag, 2012, 32 S. mit vielen Abbildungen

ISBN 9783446203310 

Die kleine Tochter versteht ihren Papa nicht. Der ist nämlich groß und stark und kann fast alles, sogar zaubern, aber vor Fremden hat er trotzdem Angst. Ihre Freundin Banja stammt aus Tansania, was Papa allerdings nicht weiß. Was wäre, wenn sie ihn einfach zu Banjas Geburtstag, zu dem all ihre Verwandten kommen, mitnimmt? 

Der zweite Tipp ist ein Film, der auch zur Unterrichtsgestaltung in Schulen eingesetzt werden kann.

Geeignet für Allgemeinbildende Schule (Klasse 6 – 13), Kinder- und Jugendbildung (12-18 Jahre), Erwachsenenbildung. 

Bahar im Wunderland – Flucht ins Ungewisse

FWU, 2015, DVD, ca. 35 Min., DVD-ROM-Teil mit Unterrichtsmaterialien 

Der Film erzählt die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg nach Deutschland gelangt, versuchen sie sich 'unsichtbar' zu machen. Doch als der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt. Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie. Die Produktion bietet so zahlreiche Ansatzpunkte, um Themen wie Flucht, Migration, Asyl und Menschenwürde anzusprechen. 

Träger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2014 (Kategorie Bildung).

Weitere Infos gern bei Ihren <link internal-link sie hier fr weitere>Klicken Sie hier für weitere InformationenKontaktpersonen des Medienzentrums.