Stadtgeburtstagsfeier wird verschoben

Die für Donnerstag, 26. März für alle Einwohnerinnen und Einwohner offen stehende Feier zum 768. Stadtgeburtstag in der Stadthalle Northeim wird verschoben.

Das Bild zeigt das Wappen der Stadt Northeim.

Die Stadt Northeim als Veranstalterin reagiert damit auf Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, größere Veranstaltungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt wegen des Corona-Virus nicht durchzuführen. Über einen neuen Termin wird zu gegebener Zeit entschieden. Das geplante Motto "Ehrenamt" wird dann wieder aufgegriffen.

Bürgermeister Simon Hartmann: "Wir haben uns sehr auf die diesjährige Feier zum Stadtgeburtstag gefreut. Uns ist daher die Entscheidung sehr schwer gefallen. Aber ich sehe auch unsere besondere Verantwortung für die Gäste sowie die Fürsorgepflicht für die ehrenamtlichen Kräfte der Hilfsorganisationen und die Beschäftigten der Stadtverwaltung. Ich bitte um Verständnis der Northeimerinnen und Northeimer. Aber wir holen unseren Stadtgeburtstag mit dem Schwerpunkt Ehrenamt auf jeden Fall nach."