Integriertes kommunales Klimaschutzkonzept für die Stadt Northeim

Die Stadt Northeim widmet sich in einem einjährigen Prozess der Erstellung eines Klimaschutzkonzepts, das für die nächsten Jahre die Basis der Klimaschutzaktivitäten in der Stadt bilden wird. Im Zuge dessen analysiert die Stadt Northeim Handlungsansätze für eine nachhaltige und klimaschonende Energieversorgung.

Zielsetzungen des Klimaschutzkonzepts sind die Entwicklung einer Planungs- und Handlungsgrundlage für die künftige Stadtentwicklung und die Weiterführung der energiesparenden Gebäudeunterhaltung für die Stadt Northeim. Im Rahmen des Konzepts sollen konkrete Handlungsansätze und Maßnahmevorschläge für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten entwickelt sowie die notwendigen Strukturen und Ressourcen beschrieben werden. 

Rahmenbedingungen 

Auf Beschluss des Stadtrats wurde die Verwaltung mit der Erstellung des Klimaschutzkonzepts beauftragt. In dessen Erarbeitung werden neben Politik und Kommunen weitere Akteure aus Energieversorgungsunternehmen, Vereinen und Verbänden, Kirchen sowie Institutionen und Unternehmen (Industrie-, Handwerks und Gewerbebetriebe) aktiv eingebunden.

Die Federführung für die Erstellung des Konzepts liegt bei der Stadt Northeim im Geschäftsbereich Stadtplanung. Mit der Erarbeitung von März 2014 bis Februar 2015 ist die target GmbH (www.targetgmbh.de) aus Hannover beauftragt, die über umfangreiche Erfahrungen verfügt und auch das Klimaschutz-Teilkonzept Erneuerbare Energien für den Landkreis Northeim bearbeitet hat.

Das Konzept wird anteilig aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert (Klicken Sie hier für weitere Informationenwww.klimaschutz.de).

Kernelemente der Konzepterarbeitung sind die 

  • Durchführung thematischer Arbeitsgruppen
  • Entwicklung von Handlungsansätzen und Maßnahmeempfehlungen
  • Darstellung von Potenzialen zu Energieeffizienz, Energieeinsparung und erneuerbaren Energien in verschiedenen Handlungsfeldern sowie, darauf aufbauend, von Szenarien für die Stadt Northeim
  • Vorlage des Konzepts / Abschlussbericht 

Thematische Arbeitsgruppen

Ein Kernelement der Erstellung des Konzepts ist die Einbindung regionaler Entscheidungsträger, Fachleute und Interessengruppen. Zielsetzungen und Handlungsansätze einer Klimaschutzstrategie für die Stadt Northeim werden in thematischen Arbeitsgruppen gemeinsam diskutiert. Themenschwerpunkte der Arbeitsgruppen sind: 

  • Bürgeraktivierung, Information und Beteiligung 
  • Klimaschutz + Stadtplanung
  • Klimaschutz in der kommunalen Verwaltung 
  • Handlungsfeld Energieeffizienz im Gebäudebestand

Zusätzlich werden mit ausgewählten Akteuren Interviews durchgeführt, um vorhandene Aktivitäten und laufende Projekte zu dokumentieren und Handlungsansätze für zukünftige Klimaschutzaktivitäten zu erfassen.

Energie- und CO2-Bilanz

Dreh- und Angelpunkt beim Klimaschutz ist die Einsparung schädlicher Treibhausgase. Für die Ziele und Potenziale der Stadt Northeim bildet die Energie- und CO2-Bilanz, die im Rahmen des Klimaschutzkonzepts für den Landkreis Northeim erarbeitet wurde, die Grundlage. Im Jahr 2011 betrug die Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien in der Stadt Northeim etwa 6 % (Quelle: target GmbH, 2013), und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt. Dieser beträgt aktuell 23 %, der niedersächsische Durchschnitt liegt bereits bei 42 %. Die Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien wird im Rahmen der Erarbeitung des Klimaschutzkonzepts aktualisiert. Potenziale zur CO2-Minderung werden in verschiedenen Handlungsfeldern ermittelt.

Vorlage des Konzepts

Die Ergebnisse des Erarbeitungsprozesses sowie die Maßnahmeempfehlungen für die Umsetzung werden im Abschlussbericht zum Klimaschutzkonzept zusammengefasst. Das Konzept wird im Februar 2015 fertiggestellt, und die darin formulierte Klimaschutzstrategie für die Stadt Northeim dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt.

Klimaschutzaktivitäten im Landkreis und in den Nachbargemeinden

Im Jahr 2013 hat der der Landkreis Northeim ein Klimaschutz-Teilkonzept zur Erschließung der Potenziale der erneuerbaren Energien im Landkreis erstellt. Die Ergebnisse können auf der Webseite des Landkreises (Klicken Sie hier für weitere Informationenwww.landkreis-northeim.de) eingesehen werden. 

Die Stadt Einbeck führt aktuell ein Beratungsprojekt über die strategische Ausrichtung ihrer Klimaschutzaktivitäten durch.

Für die Erarbeitung des kommunalen Klimaschutzkonzepts für die Stadt Northeim ist es daher wichtig, Schnittstellen zu identifizieren und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu nutzen.

Weitere Informationen