NEU! Nachtbus: Mit 300 PS und Chauffeur nach Hause

Am 16. Dezember startete ein neues Projekt für alle Nachtschwärmer: Ein "Nachtbus" auf der Strecke Göttingen – Northeim – Einbeck bringt auch spät am Abend bzw. ganz früh am Morgen die Menschen nach Hause.

Northeim (lpd). Wer aus dem Landkreis Northeim kommt und am Wochenende abends in Göttingen unterwegs ist, ist zumeist auf ein Auto angewiesen. Seit dem 16. Dezember gibt es mit der „Einbecker Nachteule“ ein alternatives Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Von Göttingen fährt der letzte Zug Samstag- und Sonntagnachts um 00.23 Uhr und endet in Northeim. Beginnend um 00.45 Uhr knüpft dort jetzt die Buslinie 230 an, die bis Einbeck fährt und dort um 01.30 Uhr ankommt. Außerdem fahren die Buslinien 180/235 um 02.47 Uhr ab Göttingen über Northeim nach Einbeck, Ankunft dort ist um 04.00 Uhr.

Ebenfalls bedient wird die Buslinie in Fahrtrichtung Göttingen. Um 01.34 Uhr können die Bürgerinnen und Bürger ab Einbeck über Northeim nach Göttingen fahren, Ankunftszeit dort ist um 02.46 Uhr.

Jeweils auf der Strecke liegen mehrere Ein- und Ausstiege in Nörten-Hardenberg, Northeim, Hollenstedt, Stöckheim, Drüber, Sülbeck, Immensen und Einbeck. Darüber hinaus gibt es diverse Bedarfshalte, an denen die Fahrgäste aussteigen können.

Vor allem junge Leute sollen mit diesem Angebot die Möglichkeit haben, in Göttingen unterwegs sein und trotzdem eigenständig und vor allem sicher nach Hause kommen zu können.

Unter dem Motto „Mit 300 PS und Chauffeur nach Hause“ bewirbt der Landkreis Northeim das Busangebot offensiv. So machen insgesamt 50 Poster und 5.000 Postkarten auf das Angebot aufmerksam, die in Schulen, den Tourismuszentralen, in vereinzelten Bussen und im Gastronomiebereich ausliegen.

Die „Einbecker Nachteule“ geht auf einen Beschluss des Kreisausschusses zurück, der Ende Mai diesen Jahres gefasst worden ist. Demnach soll das Angebot zunächst auf drei Jahre befristet sein. Das Projekt, das der ZVSN umsetzt, kostet demnach 35.000 Euro.

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel zeigt sich erfreut über das Angebot: „Gerade junge Menschen im Landkreis Northeim haben bislang keine Möglichkeit, am Wochenende von Göttingen nach Hause zu kommen. Die Einbecker Nachteule knüpft genau hier an und stellt eine echte Alternative dar. Ich freue mich, dass der Kreisausschuss meinem Vorschlag gefolgt ist und wir den ÖPNV im Landkreis Northeim so noch ein Stück attraktiver machen können.“

Mehr Informationen sowie den Fahrplan gibt es unter www.vsninfo.de/de/fahrplaene/nachteule-einbeck

 Weitere Infos:

Landkreis Northeim

S 1 Büro der Landrätin

-------------------------------------------------------

Medenheimer Straße 6/8 | 37154 Northeim

Tel.: 05551 708371

Fax: 05551 7089104

E-Mail: afeg@landkreis-northeim.de