Fragebogen zum Thema „Hundegarten“ Northeim

Seitens der Stadtverwaltung wird die Errichtung eines Hundegartens im Stadtgebiet geprüft. Eine entscheidende Voraussetzung für die Errichtung eines solchen öffentlichen Platzes ist es, dass seitens der Bevölkerung Interesse an einer Nutzung besteht. Der Hundegarten soll als Begegnungsstätte der Vierbeiner sowie Ihrer Besitzer_innen dienen. Die Hunde sollen sich fernab von Leinenzwang und anderen Einschränkungen frei bewegen können. Dafür vorgesehen ist eine freistehende Fläche am Lohgraben. Der circa 5.000 m² große Bereich soll umzäunt werden und für die Besucher kostenfrei zugänglich sein.
Die Fläche soll mit Sitzgelegenheiten, einem Unterstand, einer Trinkstation für die Tiere, natürlichen Hindernissen sowie einer Sandkuhle zum Buddeln ausgestattet werden. Die hierfür vorgesehene Fläche ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto zu erreichen, auch Stellplätze sind angedacht.
Im Rahmen einer Grundlagenermittlung wurden mehrere vergleichbare Hundeplätze angesehen, insbesondere die Freifläche des Vereins „Hundefreunde Nörten-Hardenberg e. V.“. Die Errichtung sowie Pflege des Grundstückes ist ausschließlich über den Verein selbst organisiert. Aufgrund fehlender Interessenbekundungen ist derzeit keine vereinsmäßige Nutzung des beantragten Hundegartens in Northeim vorgesehen. Stattdessen soll die Errichtung und der Betrieb über die Stadt Northeim erfolgen. Die Herstellungskosten belaufen sich nach derzeitigen Kalkulationen auf rund 60.000 €. Diese entstehen hauptsächlich für die Umzäunung des gesamten Geländes, der Eingangsschleuse mit zwei einflügeligen Toren sowie die Einrichtung einer Wasserversorgung auf dem Grundstück. Die Pflege und Verkehrssicherung der Fläche würde über die Technischen Dienste der Stadt Northeim erfolgen. Hierbei ist von jährlich wiederkehrenden Kosten in Höhe von rund 8.000 € auszugehen. Hinsichtlich der zeitlichen Umsetzung des Projektes ist zu beachten, dass für die vorgesehene Nutzung voraussichtlich ein neuer Bebauungsplan für dieses Gebiet erstellt werden müsste. Die hierfür entstehenden Kosten sind noch nicht berücksichtigt.

Im Sinne einer begleitenden Öffentlichkeitsbeteiligung wird der Bevölkerung die Gelegenheit gegeben, ihre Meinung mit Hilfe eines Fragenkataloges zu äußern, welche dann in den politischen Befragungsprozess einbezogen wird.

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Meinung zu melden. Bitte beachten Sie am Ende des Formulars, dass Sie Ihre Eingaben zweimal bestätigen müssen. Danach erhalten Sie auch eine Bestätigungsmail.

Die Datenübertragung unserer Webseite ist verschlüsselt. Das gilt natürlich auch für unsere Formulare. Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung (weitere Informationen).

Umfrage

Hundegarten (* Pflichtfelder)

Angaben der meldenden Person
Ihre Angaben
Datenschutz
Ich habe die Online Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten für die Dauer der Auswertung der Umfrage gespeichert werden.
Umfrage senden
Bitte beachten Sie, dass Sie nachfolgend eine Zusammenfassung Ihrer Angaben bekommen und dann noch einmal diese bestätigen müssen. Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail.