Antrittsbesuch von Bürgermeister Simon Hartmann in der französischen Partnerstadt Tourlaville

Bürgermeister Simon Hartmann ist auf Einladung seines Amtskollegen Gilbert Lepoittevin zu einem insgesamt viertägigen Antrittsbesuch in die französische Partnerstadt Tourlaville gereist.

Das Foto ist am Strand Collignon in Tourlaville aufgenommen, von links: Stefan Loheide, Bürgermeister Gilbert Lepoittevin, stv. Bürgermeisterin Anne Cren, Anja Lustig, Regine Reimer, Pierrick Dorange von der Stadt Tourlaville, Bürgermeister Simon Hartmann und Günter Stöfer

Begleitet wurde er bei seiner Reise von einer kleinen Delegation bestehend aus dem Leiter des Northeimer Jugendorchesters Günter Stöfer sowie dem Leiter des Kinder- und Jugendkulturzentrums Alte Brauerei Stefan Loheide sowie Anja Lustig als zuständige Mitarbeiterin für Partnerschaftsangelegenheiten.

Die Delegation wurde überaus herzlich empfangen und über den gesamten Zeitraum des Besuches persönlich begleitet von Bürgermeister Gilbert Lepoittevin, seiner Stellvertreterin Anne Cren sowie Regine Reimer als Übersetzerin. Neben einer Führung durch das Tourlaviller Rathaus, das Schwimmbad und andere Kultur- und Sporteinrichtungen in Tourlaville wurden auch das Theater, das Museum und die Bibliothek in Cherbourg besichtigt sowie das Cité de la Mer mit Auswanderermuseum am Hafen von Cherbourg.

Arbeitsgespräche

Im Rahmen der Arbeitsgespräche im Tourlaviller Rathaus wurde für das Jahr 2019 intensiv an der Vorbereitung des Sportleraustausches an Himmelfahrt in Tourlaville, dem Besuch einer Ratsdelegation aus Tourlaville anlässlich des Weihnachtsmarktes, einem Neustart des Jugendaustausches im Oktober nächsten Jahres in Northeim sowie einem Schüleraustausch der Oberschule Northeim mit der Realschule in Tourlaville gearbeitet. Weiterhin hat eine interessierte Senioren-Gruppe aus Tourlaville eine Seniorenbegegnung mit Northeimern angeregt und es wurde vom Tourlaviller Bürgermeister der Wunsch geäussert, Praktikanten aus Northeim für einen Aufenthalt in Tourlaville zu gewinnen. Interessenten hierfür können sich über die Stadt Northeim, Mail: lustig@northeim.de; Tel. 05551/966-331 informieren.

Anlässlich des offiziellen Empfanges im Rathaus der Stadt Tourlaville hat die Vertreterin für Kulturangelegenheiten des Rates der Stadt Cherbourg einen Fortbestand der Städtepartnerschaften nach dem Zusammenschluss der Stadt Cherbourg mit Tourlaville und den umliegenden Ortschaften auch über die Neuwahlen der Räte im Jahr 2020 hinaus zugesagt. „Diese Aussage ist von besonderer Bedeutung für den weiteren Fortbestand unserer über 51-jährigen Städtepartnerschaft und macht deutlich, dass die Partnerschaft auf einem gesunden Fundament steht und auf beiden Seiten neue Dynamik entfaltet. „Das macht mich sehr stolz“, so Bürgermeister Simon Hartmann.

Musikalischen Verbindungen

Günter Stöfer als Leiter des NJO konnte im Rahmen des Aufenthaltes Kontakte knüpfen, um die bestehenden musikalischen Verbindungen der Städte aufrecht zu erhalten und konkret einen Aufenthalt in Tourlaville für das Jahr 2020 zu planen.

Im Frühjahr nächsten Jahres werden die französischen Bürgermeister Northeim besuchen, um die Umsetzung der geplanten Vorhaben weiter zu konkretisieren. Beide Städtepartner haben übereinstimmend betont, dass im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft auch die Beschäftigten die Chance erhalten sollen, den jeweiligen Verwaltungsaufbau intensiver kennenzulernen.

Anlässlich des Klostermarktes konnten bereits wieder 7 Mitglieder des Amitiés Tourlaville-Northeim in Northeim empfangen werden, die gemeinsam mit ihren Northeimer Vereinsmitgliedern einen Stand auf dem Markt mit französischen Produkten bestückt haben.