Heimatmuseum

„Kopfsache - Hüte und andere Kopfbedeckungen“ - Ausstellung im Heimatmuseum

Das Museum Northeim ist für die Sonderausstellung des Landschaftsverbandsverbandes Südniedersachsen der zweite Ausstellungsort. Neben zahlreichen Exponaten aus den Museen Südniedersachsens und Objekten privater Leihgeber hat das Museum Northeim selbst eine Vielzahl von Hüten, Helmen und Hauben für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Der Presseaufruf, Fotos von Personen mit Kopfbedeckungen und alte Kopfbedeckungen dem Heimatmuseum zur Verfügung zu stellen, wurde sehr gut angenommen und bereichert das Heimatmuseum als Leihgabe und auch als Schenkung. Vieles wird zu sehen sein.

Viel Wissenswertes

Neben einem Überblick historischer Hutmode, wie Dreispitz, Chapeau Claque und Kapotthütchen, zeigt die Ausstellung auch Trachtenhauben, Uniformhüte und Schutzhelme. An zahlreichen Aktivstationen können die Besucher Wissenswertes über Hüte selbst entdecken:
Sie erfahren etwas über die Bedeutung so verschiedenartiger Kopfbedeckungen wie Polizei oder Ötzimütze. Viele Hüte dürfen aufprobiert oder eigene Hutkreationen aus Zeitungspapier hergestellt werden. Medienstationen laden zum Verweilen und Betrachten historischer Hutmode und des Hutmacherhandwerks ein. Weiterhin können Besucher ihre Hutgeschichten erzählen.

Die Ausstellung wird vom 20. August 2017 bis zum 7. Januar 2018 gezeigt.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 - 12 sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14 - 17 Uhr, Heimatmuseum der Stadt Northeim, Am Münster 32/33, 37154 Northeim.

Zum Rahmenprogramm gehört ein Vortrag über Uniformhüte von Robert Brosch am Sonntag, dem 26.11.2017. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.