Kiesseerundweg

Kiesseerundweg kann gebaut werden

Foto: Niko Mönkemeyer

Mit dem jetzt eingegangenen Zuwendungsbescheid des Amtes für regionale Landesentwicklung in Braunschweig kann mit der Herstellung des 2. Bauabschnittes zur Fortführung des Seerundwanderweges zwischen Rhume und Großem Freizeitsee Northeimer Seenplatte, Northeim, begonnen werden.

Das Investitionsvolumen in Höhe von 312.881,17 Euro wird mit einem Förderanteil in Höhe von 51,68 % (161.696,98 €) vom Land Niedersachen über das Förderprogramm „ZILE“ bezuschusst. Der Restbetrag wird durch einen Eigenanteil der Stadt Northeim in Höhe von rund 10 %, sowie anderweitiger Förderung durch den Landkreis Northeim, der Klosterkammer Hannover und dem Leineverband getragen.

Die Stadt Northeim möchte sich für die Unterstützung aller Fördergeber und aller Beteiligten für die gute kooperative Zusammenarbeit bedanken.

Mit dieser Maßnahme wird der Tourismus in ländlichen Gebieten unterstützt. Ziel ist es, die ländlichen Gebiete als Erholungs-, Freizeit- und Naturräume zu sichern und zu entwickeln.

Durch diesen Förderbescheid wird die finanzielle Grundlage geschaffen, den seit langem ersehnten Wunsch Rechnung zu tragen, den Großen Freizeitsee nunmehr direkt über die Innenstadt zu erreichen.