Neuer ePass 3.0

Einführung des neuen deutschen Reisepasses ab 1. März 2017

Zum 1. März 2017 wird die Bundesdruckerei die Produktion auf die neue Reisepassgeneration umstellen, der neue ePass 3.0 tritt in Kraft.

Der neue deutsche Reisepass, der ausschließlich ab dem 1. März 2017 beantragt werden kann, enthält ein neues, modernes Sicherheitsdesign und neue Sicherheitsmerkmale.

Die bisherige Hardcover-Passdecke wird durch eine etwas kleinere, flexible Passdecke ersetzt. Die Titelseite der Passkarte enthält einen Sicherheitsfaden der mit der Dokumentennummer sowie dem Namen der Passinhaberin/des Passinhabers personalisiert ist.

Durch das geänderte Layout der Passkarte ändert sich die Anordnung der Datenfelder, auch das Unterschriftsfeld wird verkleinert dargestellt.

Neben vielen weiteren Details erhöht sich auch die Gebühr für den neuen Reisepass für Antragsteller ab 24 Jahren um einen Euro. Künftig kostet dieser anstatt 59 Euro, 60 Euro.

Die Gebühr für den Reisepass für Antragsteller, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt unverändert 37,50 Euro. Ebenso bleiben die Zuschläge für die Expresslieferung oder für den 48-Seiten-Pass unverändert.

Antragstellung und weitere Infos erhalten Sie im 

Klicken Sie hier für weitere InformationenBürgerbüro der Stadt.